Biologische Abbaubarkeit

Im Rahmen des Projekts werden die entwickelten Schmierstoffformulierungen und Verdicker auf ihre biologische Abbaubarkeit unter aeroben Bedingungen getestet. Damit soll sichergestellt werden, dass ein möglicher Eintrag in die Umwelt keine negativen Auswirkungen zur Folge hat.

Hierzu verfügt das biotechnologische Labor des Fraunhofer-Instituts UMSICHT über die erforderlichen Einrichtungen und ist zugelassenes Prüflabor für die Tests zur biologischen Abbaubarkeit und Kompostierbarkeit bei DIN CERTCO.

Die Untersuchungen werden nach etablierten und genormten Prüfverfahren durchgeführt. Dabei wird der biologische Abbau der Proben je nach Prüfmethode über den Sauerstoffverbrauch oder die CO2-Produktion bestimmt. Die Tests finden im wässrigen, aeroben Milieu bei 20­25 °C statt, wobei das Inokulum Belebtschlamm einer kommunalen Kläranlage ist. Um das Kriterium der vollständigen biologischen Abbaubarkeit zu erfüllen, muss die biologische Abbaurate mindestens ≥ 60 % betragen. Die Schmierstoffe werden nach der Norm EN 17181 und die Verdicker nach der Norm DIN EN ISO 14851 geprüft.